Goldene Schärpe Pferde 2021


Wie im letzten Jahr hat Mathis Huisinga sich mit seinem Pferd Carlotta-Biella auch dieses Jahr für die goldene Schärpe der Pferde qualifiziert. Diese wurde in Crawinkel ausgetragen.


Bereits am Donnerstag ging es früh Mathis und Carlotta mit entsprechender Unterstützung seiner Eltern und Pferdebesitzer Hinnrich Brummer in Richtung Crawinkel. In den 7 Stunden Fahrzeit war noch genug Zeit um sich noch ein letztes Mal auf den Theorietest vorzubereiten. 


Das Wetter hat es leider am Freitag noch nicht gut gemeint mit den Teilnehmern und so ging es im Regen los zur Dressur. Durch den anhaltenden Regen waren die Bodenverhältnisse natürlich bereits nach den ersten Teilnehmern nicht mehr die besten, den die Dressur wurde auf einem Rasenviereck geritten. Dennoch konnten Mathis und Carlotta sich über die 7,3 freuen. Am gleichen Tag haben die Teilnehmer noch einen Sporttest absolviert, diesen konnte Mathis auf Platz 4 beenden. Der Sporttest findet nur statt, um zu sehen, wie dir die Reiter sind. Das Ergebnis wird am Ende nicht mit in das Endergebnis gerechnet. 


Am Samstag ging es für die Reiter ins Gelände. Hier ist der ein oder andere Vorbeiläufer passiert und es gab viele Fehler bei den Teilnehmern. Mathis und Carlotta haben es wie viele anderen Teilnehmer auch nicht ganz Fehlerfrei geschafft, wurden aber noch mit einer 6,8 bewertet. 


Am gleichen Tag wartete die Theorie noch auf die Teilnehmer. Diese wurde Mannschaftsweise abgefragt, hier konnte sich Mathis mit dem Team Weser-Ems II eine 7,5 sichern. 


Zum Abschluss am Sonntag mussten alle Teilnehmer ihre Pferde beim Vormustern den Richtern vorstellen. Carlotta hat es Mathis hier leider nicht all zu einfach gemacht, aber für eine schöne 7,0 hat es gereicht. Im Abschließenden Stilspringen konnte das Paar noch einmal zeigen, was in ihnen steckt und wurden mit einer 8,0 belohnt. 


Am Ende der Veranstaltung konnte Mathis sich mit dem Team Weser-Ems II über einen schönen zweiten Platz freuen. 


Wir gratulieren Mathis zu dieser super Leistung und drücken weiterhin die Daumen, denn die nächste Prüfung in Warendorf wartet bereits auf Mathis und Carlotta.


Bilder: Privat & Olaf‘s Fototeam

Ihlow 2021

 

Auch dieses Jahr läuft die Turniersaison nur schleppend. Aber in Ihlow konnten sich zwei unserer Vielseitigkeitsreiter unter Beweis stellen und die ersten Platzierungen nach Hause reiten.

 

In Ihlow durften Wiebke Jaspers (Berufsreiterin) und Mathis Huisinga an den Start gehen. Mathis gehört zu den Nachwuchsreitern, der bei der goldenen Schärpe mit reiten möchten. Da Ihlow eine Sichtung für die goldene Schärpe gewesen ist, durften diese Teilnehmer starten.

 

Wir können mit Wiebke gleich zwei Erfolge feiern. Wiebke gewann am Mittwoch, den 19.05. in Ihlow mit ihrem Wallach "Schwarzrotgold" die Geländepferde L mit einer Wertnote von 9,5. Doch das war nicht genug. Am Freitag, den 21.05. startete das Paar in Ihlow auch noch in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L und auch diese konnten Wiebke und Schwarzrotgold für sich entscheiden.

 

Für Mathis ging es am Samstag mit zwei Pferden (Don Barnaby und Carlotta-Biella)  für die ersten Teilprüfungen (Dressur, Vormustern und Theorie) nach Ihlow. Dort konnte er sich eine gute Ausgangsposition sichern um am Sonntag im Springen und im Gelände richtig zu punkten. Nach allen Teilprüfungen konnte er sich mit Don Barnaby Platz 3 in der Sichtung für die goldene Schärpe sichern. Aber auch sein zweites Pferd Carlotta-Biella konnte sich in der gleichen Prüfung an Platz 10 platzieren.

 

 

Wir freuen uns mit Mathis und Wiebke über die tollen ersten Platzierungen und hoffen, dass auch bald all unsere andren Turnierreiter an dem ein oder anderem Turnier teilnehmen dürfen.