Ergebnisse Orientierungsritt 2021

O-Ritt Nennformular 2021

Nennungsformular Orientierungsritt 2021.
Adobe Acrobat Dokument 39.9 KB

Kaderberufung 2021

 

In diesem Jahr dürfen wir zwei unserer Nachwuchsreiter zur Berufung in den Kader des Weser-Ems-Team gratulieren.

 

In den Kader der Vielseitigkeitsreiter wurde Mathis Huisinga in die Perspektivgruppe der Junioren berufen. Nach seinen hervoragenden Leistungen bei der Goldenen Schärpe und beim Bundesnachwuchschampionat freuen wir uns auch über die tollen Nachrichten.

 

Wir drücken Mathis und Carlotta weiterhin die Daumen für die laufende Saison.

 

Etwas still und heimlich reitet Claas Frerichs bei den Springreitern mit. Claas startet derzeit mit seinem Pferd Picolor in einigen höheren Prüfungen und beendet diese meist erfolgreich. Diese Erfolge zahlen sich aus, den auch Claas wurde in die Perspektivgruppe der Children berufen.

 

Zudem hat sich Claas für die Deutschen Children Meisterschaften (Springen) in Darmstadt qualifiziert. Diese finden vom 09.09. - 12.09. statt.

 

Wir drücken Claas die Daumen aus dem Rheiderland und freuen uns über zwei solche vielversprechenden Nachwuchsreiter.

 

Bezirksmeisterschaft und Kreismeisterschaft 2021

 

Am 21.08. und 22.08. fand auf der Anlage von Rudolph Classen die Bezirksmeisterschaften der Dressurreiter statt. Hier konnte Rubina Claasen mit ihrem Pferd Celest die Bronzemedaille in der offenen M-Dressur erreichen.

 

Am 28.08. und 29.08. fanden in Leer auf der Reitanlage des Freizeitreiterhof Zimmer die Kreismeisterschaften der Springreiter statt.

 

Hier konnten auch unsere Rheiderländer Reiter ihr Können unter Beweis stellen.

 

Ineke Frerichs konnte mit ihrem Pony Melbourne die Goldmedaille im Nachwuchschampionat Springen sichern.

 

Zudem wurde unsere A-Springmannschaft mit der Silbermedaillie belohnt. Für die Mannschaft ritten Mathis Huisinga mit Captain Calle, Kim Hartung mit Le Chice, Tomke Schulte mit No Name und Elke van der Werf mit Migthy Mc Fly.

 

Weitere Bilder unter dem Reiter "Bilder"

Die Bezirksmeister 2021 - Bronze (rechts) geht an Rubina Claasen mit Celest

Jugendvergleichswettkampf & OLB Jugendfestival

 

Der Kreisreiterverband und der Bezirksverband suchen für den Jugendvergleichswettkampf und für das OLB Jugendfestival noch einige Reiter.

 

Vielleicht fühlt sich aus der Jugend noch jemand angesprochen und möchte an einem der Wettkämpfen teilnehmen. Hier noch einge Info´s.

OLB Jugendreitfestival.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.1 KB
Bundesnachwuchschapmionat 2021
Um einige Erfahrungen reicher, mit Bestnoten ausgestattet und Schleifen beschmückt kommen Mathis und Carlotta-Biella am Sonntag aus Warendorf nach Hause.
Aber fangen wir von vorne an, am Freitag ging es mit der Theorie und dem Laufentest los, hier konnte Mathis schon die ersten Punkte sammeln. In der Theorie gab es eine 9,0 und beim Laufen war Mathis in der Zeit und durfte an den Start gehen.
Am Samstag gab es in der Dressur eine 7,9 und auch im Springen konnte das Paar punkten und konnte auch hier eine schöne 7,9 erreiten. Sonntag ging es dann mit dem Vormustern los, hier konnten Mathis und Carlotta-Biella sich von ihrer besten Seite zeigen und wurden von den Richtern mit einer 9,5 für ihr Können belohnt.
Im Gelände drehten die beiden zum Abschluss auch eine schöne Runde und wurden mit einer 8,1 belohnt.
Am Ende der Veranstaltung konnte sich Mathis über die Bronzemedaille in der Einzelwertung freuen und mit der Mannschaft Weser-Ems gab es noch einen schönen vierten Platz.
Wir gratulieren Mathis und Carlotta-Biella zu diesem spitzen Erfolg.
Jetzt steht für Wiebke das Bundeschampionat an. Vom 11.08. - 15.08. heißt es wieder Daumen drücken.
Bilder kommen von Olaf´s Fototeam

Bundesjugendchampionat & Bundeschampionat Warendorf 2021


In diesem Jahr darf nicht nur Wiebke Jaspers am Bundeschampionat (11.08. - 17.08.) in Warendorf am Bundesstützpunkt teilnehmen, sondern auch Mathis Huisinga darf ein Wochenende eher am Bundesnachwuchschampionat (30.07. - 01.08.) teilnehmen. 


Kommen wir zu erst zu Mathis:

Es ist noch keine 2 Wochen her, da durfte Mathis an der Goldenen Schärpe der Pferde auf Bundesebene in Crawinkel teilnehmen. Dort konnte er mit seiner Stute Carlotta-Biella sich mit der Mannschaft Weser-Ems II einen guten 2 Platz sichern. Und 2 Wochen später bekommen Mathis und Carlotta die Chance ihr Können beim Bundesnachwuchschampionat unter Beweis zu stellen. In Warendorf warten 6 Teilprüfungen auf Mathis. Es werden neben den üblichen Prüfungen einer Vielseitigkeit, der Dressur, dem Stilspringen und dem Stilgeländeritt auch noch noch ein Theorietest, ein Lauftest und das Vormustern auf Mathis warten. 

Die Teilprüfungen Dressur, Springen und Gelände werden auf einem A-Niveau ausgetragen. In der Theorie gilt es einen Fragebogen mit 20 Fragen zu beantworten. Das Vormustern wird auch entsprechend mit einer Note bewertet. Der Lauftest, wird nur zur Überprüfung der Fitness der Reiter gemacht und fließt am Ende nicht in die Gesamtnote der Vielseitigkeit ein. Einen kleinen Haken gibt es allerdings doch, wird der Lauftest 3000m in 20 Minuten nicht geschafft, scheiden die Teilnehmer aus. 


Nun zu Wiebke: 

Bereits im letzten Jahr durfte Wiebke mit ihrem selbst gezogenen Wallach Schwarzrotgold am Bundeschampionat teilnehmen und konnte sich direkt unter den ersten 10 Teilnehmern platzieren. In diesem Jahr legt sie noch einen drauf. Sie darf nicht nur mit ihrem Schwarzrotgold in Warendorf an den Start gehen, sie hat in diesem Jahr auch noch das Pferd Rolling Billions, welches sich in der Besitzergemeinschaft Wiebke Jaspers geb. Byl und Hinnrich Brummer befindet, qualifiziert. 

Mit Rolling Billions geht es vorerst in der Qualifikation der 5-jährigen Pferde an den Start, hier müssen die beiden eine Geländepferdeprüfung der Klasse A absolvieren. Sollte die Wertnote für das Finale reichen, wird in den darauffolgenden Tagen eine ganze Vielseitigkeit angelehnt an die Klasse L auf dem Plan stehen. 

Mit ihrem Schwarzrotgold geht Wiebke in der Qualifikation der 6-jährigen Pferde an den Start. Hier muss das Paar vorerst eine Geländepferdeprüfung der Klasse L erfolgreich absolvierenund sich ebenfalls für das Finale qualifizieren, in dem dann eine Vielseitigkeit an die Klasse M angelehnt geritten werden muss. 


Wir wünschen Mathis und Wiebke viel Glück in Warendorf und freuen uns bereits jetzt über den Start der Beiden. 

Goldene Schärpe Pferde 2021


Wie im letzten Jahr hat Mathis Huisinga sich mit seinem Pferd Carlotta-Biella auch dieses Jahr für die goldene Schärpe der Pferde qualifiziert. Diese wurde in Crawinkel ausgetragen.


Bereits am Donnerstag ging es früh Mathis und Carlotta mit entsprechender Unterstützung seiner Eltern und Pferdebesitzer Hinnrich Brummer in Richtung Crawinkel. In den 7 Stunden Fahrzeit war noch genug Zeit um sich noch ein letztes Mal auf den Theorietest vorzubereiten. 


Das Wetter hat es leider am Freitag noch nicht gut gemeint mit den Teilnehmern und so ging es im Regen los zur Dressur. Durch den anhaltenden Regen waren die Bodenverhältnisse natürlich bereits nach den ersten Teilnehmern nicht mehr die besten, den die Dressur wurde auf einem Rasenviereck geritten. Dennoch konnten Mathis und Carlotta sich über die 7,3 freuen. Am gleichen Tag haben die Teilnehmer noch einen Sporttest absolviert, diesen konnte Mathis auf Platz 4 beenden. Der Sporttest findet nur statt, um zu sehen, wie dir die Reiter sind. Das Ergebnis wird am Ende nicht mit in das Endergebnis gerechnet. 


Am Samstag ging es für die Reiter ins Gelände. Hier ist der ein oder andere Vorbeiläufer passiert und es gab viele Fehler bei den Teilnehmern. Mathis und Carlotta haben es wie viele anderen Teilnehmer auch nicht ganz Fehlerfrei geschafft, wurden aber noch mit einer 6,8 bewertet. 


Am gleichen Tag wartete die Theorie noch auf die Teilnehmer. Diese wurde Mannschaftsweise abgefragt, hier konnte sich Mathis mit dem Team Weser-Ems II eine 7,5 sichern. 


Zum Abschluss am Sonntag mussten alle Teilnehmer ihre Pferde beim Vormustern den Richtern vorstellen. Carlotta hat es Mathis hier leider nicht all zu einfach gemacht, aber für eine schöne 7,0 hat es gereicht. Im Abschließenden Stilspringen konnte das Paar noch einmal zeigen, was in ihnen steckt und wurden mit einer 8,0 belohnt. 


Am Ende der Veranstaltung konnte Mathis sich mit dem Team Weser-Ems II über einen schönen zweiten Platz freuen. 


Wir gratulieren Mathis zu dieser super Leistung und drücken weiterhin die Daumen, denn die nächste Prüfung in Warendorf wartet bereits auf Mathis und Carlotta.


Bilder: Privat & Olaf‘s Fototeam

Ihlow 2021

 

Auch dieses Jahr läuft die Turniersaison nur schleppend. Aber in Ihlow konnten sich zwei unserer Vielseitigkeitsreiter unter Beweis stellen und die ersten Platzierungen nach Hause reiten.

 

In Ihlow durften Wiebke Jaspers (Berufsreiterin) und Mathis Huisinga an den Start gehen. Mathis gehört zu den Nachwuchsreitern, der bei der goldenen Schärpe mit reiten möchten. Da Ihlow eine Sichtung für die goldene Schärpe gewesen ist, durften diese Teilnehmer starten.

 

Wir können mit Wiebke gleich zwei Erfolge feiern. Wiebke gewann am Mittwoch, den 19.05. in Ihlow mit ihrem Wallach "Schwarzrotgold" die Geländepferde L mit einer Wertnote von 9,5. Doch das war nicht genug. Am Freitag, den 21.05. startete das Paar in Ihlow auch noch in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L und auch diese konnten Wiebke und Schwarzrotgold für sich entscheiden.

 

Für Mathis ging es am Samstag mit zwei Pferden (Don Barnaby und Carlotta-Biella)  für die ersten Teilprüfungen (Dressur, Vormustern und Theorie) nach Ihlow. Dort konnte er sich eine gute Ausgangsposition sichern um am Sonntag im Springen und im Gelände richtig zu punkten. Nach allen Teilprüfungen konnte er sich mit Don Barnaby Platz 3 in der Sichtung für die goldene Schärpe sichern. Aber auch sein zweites Pferd Carlotta-Biella konnte sich in der gleichen Prüfung an Platz 10 platzieren.

 

 

Wir freuen uns mit Mathis und Wiebke über die tollen ersten Platzierungen und hoffen, dass auch bald all unsere andren Turnierreiter an dem ein oder anderem Turnier teilnehmen dürfen.